Die 44.Faschingssaison ist Geschichte. Es war eine aufregende Zeit.

Glaubt Ihr an Geister?

Glaubt ihr an Geister?

Nein?  Es gibt es noch: das alte Wirtshaus, bzw. das Erbgericht Schöna, in dem es spukt. Ihr müsst wirklich Nerven wie Drahtseile haben.

„Gespenster drehen ihre Runde in Reenerschdorf zur Geisterstunde“

"Das Erbgericht in Reenerschdorf-Schöna" Merkwürdige Gestalten streifen durch die Straßen von Reenerschdorf-Schöna! OK, das ist nicht ganz so ungewöhnlich!“ wird der ein oder andere nun denken. Doch diese Geister, Vampire und Hexenwesen machen sich mit Besen, Leichenwagen, Staubsaugern und Drachen auf den Weg und haben nur ein Ziel: Zum neuen Hot Spot der Geisterszene: Zum Wirtshaus des RKC e.V!Schaurig schön verwandelt sich der Prinzenpalast für 4 Wochenenden in ein einmaliges, altes Wirtshaus: Aiche Rustikal hat längst aufgegeben zu versuchen, den Spinnweben Herrin zu werden. Die Reenerschdorfer Narren laden ab Samstag, 27. Januar 2018 zu den diesjährigen Karnevalssitzungen ein und werden während der Prunksitzungen für so manchen fastnächtlichen Grusel sorgen. Nichts für schwache Nerven oder Zartbesaitete.

Diese Vorstellungen werden geisterhaft und furchterregend. Aber keine Angst, wer hier wem das Fürchten lehren wird, ist noch die Frage. Alle Zombies, Geister und andere fürchterliche Kreaturen erwartet ein Nonstop-Programm wie sie es gewohnt sind! So wird die Funkengarde mit ihrem neuen Tambourmajor Teresa Eidam richtig viel Schwung ins Wirtshaus bringen. Die Jungs der Polizei werden nicht nur den Vampiren mächtig einheizen. Diese beiden Gruppen werden von Bianca Nitzschner wie choreographisch geleitet. Mit beeindruckender Performanz werden selbst die letzten Geister geweckt. Doch nicht nur im Wirtshaus wird es schaurig zugehen. Sogar ein bekannter Arzt soll seine Horrorklinik geöffnet haben. Und die Kapelle hat sich für allerlei Schauerlichkeiten vorbereitet. Erlebt es in den 5 gespenstischen Karnevalssitzungen und einem Maskenball in der 44. Faschingssaison.