Die 44.Faschingssaison ist Geschichte. Es war eine aufregende Zeit.

Karnevalssaison 2018 vorbei

Nicht nur Kinder lieben es sich an Fastnacht zu verkleiden, gerade die Erwachsenen leben diese Zeit sehr intensiv mit interessanten Verkleidungen aus. Kostüme wurden genäht, Tänze geprobt, Programmpunkte einstudiert, der Prinzenpalast geschmückt. Und das soll jetzt alles wieder vorbei sein?

Gespenster drehten ihre Runde in Reenerschdorf zur Geisterstunde!

Im wahrsten Sinne des Wortes. Zahlreiche Feierlustige besuchten die fünf ausverkauften Prunksitzungen des RKC, wo es geisterhaft, aber auch sehr musikalisch zuging. Das amtierende Prinzenpaar, Prinz Stephan, der 1., mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Nicolette der 1., beeindruckten das Publikum mit ihrem wunderschön passenden Outfit. Sie übernahmen für die 44. Karnevalssaison die Regentschaft und verkündeten die absolute Kussfreiheit.

Ja, im alten Wirtshaus war mächtig was los! Die Karnevalisten hatten wieder ein mehr als zweistündiges Programm einstudiert, das von tollen Ideen und super Showacts geprägt war. Auf ihrem Heimweg kamen Franzi und Maria am alten Erbgericht Schöna vorbei. Dort soll es spuken, was sie am eigenen Leib spürten. Die Geister waren geweckt, als der neue Besitzer sein „Sterne“-Haus eröffnete. Die ersten neugierigen Gäste bekamen sogar Fläschchen aus alten Zeiten als Willkommensgeschenk. Die Mutti mit ihrem Sohn fand ihren Mann natürlich im Wirtshaus und hatte einiges mit ihm zu klären. Danach bebte die Bühne als die Funkengarde ihren ersten Tanz präsentierte.

So waren viele Geister unterwegs. Es knisterte in der "Dunkel-Lichtshow" von Kai Machon, einem der Höhepunkte. Die Stimmung schäumte, als die Kapelle auftrat und mit ihren originellen Songs begeisterte. Auch die 3 Ärzte in der Horrorklinik sorgten für unbeschwerten Frohsinn im Saal. Wie informativ Dorftratsch sein kann, bewiesen die 3 Mannen, die zum Schluss noch auf einen Kanalarbeiter stießen, der von nichts eine Ahnung hatte. Flaschengeist und Geisterjäger, aber auch die tollen Tänze der Funkengarde ließen die gute Stimmung im Saal nicht abbrechen. Der neue Hofnarr (Franzi Eidam) und der neue Tambourmajor (Teresa Eidam) haben ihre erste Saison in neuer Funktion bravourös gemeistert. Mit den Ghostbusters beschlossen die Jungs von der Polizei das Programm, nachdem die Addams Family ihren Ehestreit mit einer Trennung besiegelte.

Zum Familien- und Seniorenfasching bekam das Publikum feuchte Augen, als die Minifunkengarde und die kleine Polizeigruppe ihren Auftritt hatten. Die Kleinen sind mit einer solchen Begeisterung dabei, dass wir uns um unseren Nachwuchs keine Sorgen machen müssen. Großer Dank an die Trainer der Gruppen.

Die diesjährige 44. Karnevalssaison ist beendet und wir haben die schönsten Bilder in dieser Homepage eingestellt.
       Archiv/Bildergalerie2018
Auch die vom Faschingsumzug, der in diesem Jahr wieder einmal sehr gut besucht worden ist.

Sehr viele Gäste, Einwohner, Freunde und befreundete Vereine feierten am Samstag, dem 17. Februar 2018 beim traditionellen großen Faschingsumzug. In 37 Bildern nahmen die Narren Bezug auf das diesjährige Faschingsmotto mit phantastischen, teils sehr aufwendigen Kostümen, Bildern und Fahrzeugen. Die hübschen Funkengarden-Mädchen, schnittigen Elferräte, kostümierte Musikkapellen und jede Menge lustige, schrille und abenteuerliche Gestalten bevölkerten an diesem Nachmittag die Straßen und Plätze von Reinhardtsdorf.

Ein großes Dankeschön an unser treues Publikum, aber auch an alle Aktiven auf und hinter der Bühne. Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Sponsoren und Unterstützern recht herzlich bedanken.

Dann auf eine neue 45. Karnevalssaison.

Zurück